In 5 Modulen zur rhetorischen und kommunikativen Kompetenz

Neben dem Fachwissen einer Person zählen kommunikative und rhetorische Fähigkeiten eindeutig zu den wesentlichen Anforderungen im Beruf, vor allem an (leitende) Persönlichkeiten. Gewinnen Sie an Professionalisierung, indem Sie Ihre Überzeugungskraft in Reden, Vorträgen, Gesprächen, Präsentationen und Verhandlungen entfalten und steigern. Im Berufsalltag halten wir Reden und Vorträge; reden wir miteinander; kommunizieren mit Kollegen, Kunden, Mitarbeitern; präsentieren uns und unsere Produkte oder Zahlen; planen und organisieren Projekte; führen Mitarbeiter; verkaufen uns und/oder unsere Produkte/Dienstleistungen und führen gezielte Gespräche. All diese Tätigkeiten erfordern ein Geschick für Sprache und Sprechen – also für rhetorische Kompetenz. Wer die Instrumente und das Know-how der Rede- und Gesprächsrhetorik beherrscht, wirkt souverän und gewinnt an Überzeugungskraft und Durchsetzungsstärke. Eine exzellente Kommunikation und Rhetorik ist somit das A und O jeglichen beruflichen Handelns und unverzichtbar, wenn Sie andere für sich gewinnen, überzeugen oder begeistern wollen. In diesen 5 Modulen unseres Rhetorik-Lehrgangs erfahren Sie, wie Sie mit Ihrer rhetorischen Finesse einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen und wie Sie auch schwierige Botschaften zielgerichtet kommunizieren und lösungsorientiert vereinbaren. Deshalb bietet SCHIEMENZ-HÖFER allen interessierten Personen für ihre Herausforderungen im Berufsalltag einen Rhetorik-Lehrgang mit 5 Modulen an. Erwerben Sie im Rhetorik-Lehrgang in 5 Modulen die Schlüsselqualifikationen „Reden, Präsentieren, Argumentieren, Verhandeln, Gesprächsführung“. Basismodule
  1. Grundlagen der Rhetorik und der rhetorischen Kommunikation
  2. Grundlagen des Sprechens, der Rederhetorik und der freien Rede
  3. Grundlagen der Gesprächsrhetorik und -führung – Triftig argumentieren
  4. Grundlagen der Gesprächsrhetorik – Gekonnt verhandeln
Aufbaumodul
  1. Vertiefung der Inhalte Modul 1 – 4 + Abschluss mit freier Rede oder Präsentation
Ziele – Ihr Nutzen Realistische Selbsteinschätzung der Eigensprechleistung, Persönlichkeitsentwicklung, Erwerb der Schlüsselqualifikationen Reden, Präsentieren, Formulieren, Bedeutung und Einsatz von Stimme und Körperausdruck Module und Inhalt Das Spektrum der thematischen Module umfasst folgende Basis- und Aufbaumodule: Basismodul 1 Grundlagen rhetorischer Kommunikation – die Rednerpersönlichkeit steht im Mittelpunkt
  • Definition: Rhetorik – Kommunikation
  • Der Unterschied von Rede und „Schreibe“ – Mit Intention und Interaktion Beachtung finden
  • DIe drei Systeme der Rhetorik: Worte, Stimme und Körperausdruck sollten übereinstimmen, d. d. kongruent sein
  • Wie Sie im Monolog, in der Rede mit Sprechen bewegen und überzeugen – Stimme und Ausstrahlung optimieren
  • Selbstbild – Fremdbild – eigene und fremde Einschätzung seiner Person
  • Überzeugen mit Körpersprache (Haltung, Gestik, Mimik, Auftreten)
  • Feedback-Kriterien und -Regeln – Johari-Fenster
  • Funktionsweise von Atem, Stimme und Artikulationsorganen
  • Sprechtechnik (Pausen, Betonungen)
  • Stimmtraining
  • Videoanalyse und individuelles Feedback
Basismodul 2
  • Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance – Körperausdruck, Körpersprache
  • Atemtechnik und Artikulation – die eigene Sprechweise bewusst wahrnehmen und entwickeln
  • Sprechausdrucksmerkmale – Lautstärke, Rhythmus, Geschwindigkeit, Stimmhöhe, Stimmklang …
  • Umgang mit Lampenfieber und Redehemmungen
  • Kooperative Rhetorik – Intention & Interaktion
  • Die 4 Seiten einer Botschaft – das „Vierohrenmodell“
  • Die vier Verständlichmacher zur verständlichen Ausdrucksweise
  • Effiziente Rede-Konzeption: Botschaften verankern
  • Professioneller Einstieg und Schluss einer Rede
  • Schritte zur Vorbereitung und Erstellung einer Rede
  • Redeziel: Hinwendung zum Appell
  • Stichwortkonzept
  • Videoanalyse und individuelles Feedback
Ziel: Neben dem Fachwissen zählen kommunikative Fähigkeiten eindeutig zu den wesentlichen Anforderungen an (leitende) Persönlichkeiten. Ziel dieser Module ist es, größere Sicherheit im Auftreten zu gewinnen, Komminikationshemmnise zu überwinden und sicher und standfest zu überzeugen. Die Fähigkeiten, einen Sachverhalt – überzeugend durch Inhalt und Persönlichkeit – vor mehreren Menschen vorzutragen, ist weit weniger eine Eigenschaft, die genetisch veranlagt ist, sondern die erlernbar ist. Sie lernen, sicher aufzutreten, um in Reden, Vorträgen, Präsentationen, Einzelgesprächen und Besprechungen durch Ihre Redebeiträge zu überzeugen. Methoden: Lehrgespräch, Gruppenarbeiten, Übungen von Kurzreden, Redetraining, Stimmtraining, Körperausdruck beherrschen und deuten, Videoaufnahmen, intensive und individuelle Rückmeldungen. Basismodule 3 + 4  Triftig argumentieren und gekonnt verhandeln Diese Module sprechen alle an, die ihre Überzeugungskraft im Dialog, im Gespräch, in Besprechungen, Meetings, Diskussionen, Bewerbungen und Verhandlungen steigern und ihre Persönlichkeit noch mehr entfalten wollen. Sie erhalten Antworten auf die Fragen: Wie „verkaufe“ ich mich gut? Wie setzte ich meine Interessen durch? Wie gelingt überzeugendes Argumentieren und Diskutieren? Was ist eine faire Verhandlung? Wie gehe ich mit unsachlichen Verhandlungssituationen und –strategien anderer um? Worauf muss ich bei den körpersprachlichen Signalen achten? Eignen Sie sich vielfältige Kommunikationstechniken und -strategien an und gehen Sie ziel- und lösungsorientiert vor, dann werden Sie Ihre Gesprächspartner von Ihrem Standpunkt überzeugen können und erfolgreich sein! Zur Vorgehensweise: Die Module zur Gesprächsführung umfassen verschiedene gesprächsrhetorische Settings, darunter Gesprächsführung, Argumentations- und Verhandlungstechniken und -strategien am Telefon und mit Augenkontakt. Zielsetzung ist es, dass Teilnehmer das Ziel verfolgen, am Ende der vorgegebenen Gesprächszeit von praxisnahen Gesprächssimulationen zu einem Ergebnis zu gelangen, wodurch die eigene Verantwortung für den Gesprächsverlauf gefordert wird. Hinzu kommt die Optimierung der Ergebnisorientierung und Prozessorientierung in der Gesprächsrhetorik. Modul 3 Grundlagen der Gesprächsführung – Triftig argumentieren
  • Gesprächsvorbereitung
  • Vertiefung Atem und Stimme – Artikulation
  • Argumentationstypen, -techniken und -strategien
  • Einwandvorwegnahme und Gegenargumentation
  • 5-Satz-Modelle – Mit Argumentationsplänen strukturiert in Besprechungen vorgehen
  • Aktiv in Besprechungen und Gesprächsrunden einbringen und lösungsorientiert agieren
  • Videoanalyse und individuelles Feedback
Modul 4 Grundlagen der Gesprächsrhetorik – Gekonnt und zielorientiert verhandeln
  • Definition Verhandlung –Strategien – Taktiken zur gekonnten Verhandlungsführung
  • Frage- und Zuhörtechniken
  • Zu Zielvereinbarungen gelangen
  • Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen
  • Verhandlungstaktik: kooperativ, mit der Maximalforderung im Auge
  • Unredliche Methoden erkennen und darauf reagieren
  • Simulationen und Fallbeispiele
  • Videoanalyse und individuelles Feedback
Methodik: Fachliche Inputs auch mithilfe von PPT-Präsentationen, Kleingruppenarbeit, Kurzpräsentationen, praktische Übungen (Lebende Statistik, Ampelmethode, Think-Pair-Share, Impulsreferat, Lockerungsübungen, Atemübungen, Stimmübungen,  Directed Paraphrasing, Zuhörübung, Blitzlicht), Video-Feedback und eigene Reflexion und im Plenum Modul 5 Aufbaumodul mit Abschlusspräsentation (1 Seminartag) An diesem Tag vertiefen Sie im Abschluss-Modul 5 nachhaltig Ihre Schlüsselqualifikationen im Reden, Präsentieren, Formulieren und im Einsatz Ihrer Stimme. Sie erfahren die Werkzeuge für wirkungsvolle Vorträge und Präsentationen. Sie halten einen Kurzvortrag, eine freie Rede oder eine  Präsentation zu einem selbst gewählten Thema. Diese Aufnahme wird ausführlich besprochen und konstruktiv nach den Kriterien zum optischen und akustischen Eindruck sowie zur Wirkung des Beitrags analysiert, so dass Sie eine realistische Selbsteinschätzung Ihrer eigenen Sprechleistung vornehmen können. Das Abschlussmodul bescheinigt Ihnen die Arbeit an Ihrer rhetorischen Kompetenz! Modul 5 Aufbaumodul – Abschluss mit freier Rede oder Präsentation
  • Wirkungsvolle und motivierende Präsentationen
  • Präsentationsvorbereitung und Präsentationsaufbau
  • Visualisierung (Gestaltung von Präsentationen)
  • Präsentationstechniken (Umgang mit Medien)
  • Videoanalyse und individuelles Feedback
  • Körperausdruck und Körpersignale erkennen und dazu entsprechend agieren
  • Mit der richtigen Vorbereitungstechnik gezielt und flexibel zugleich vorgehen
  • Vertiefung: Umgang mit Lampenfieber und Logophobie/Redeangst
  • Abschluss – Kurzvortrag/freie Rede/Präsentation zu einem selbst gewählten Thema (max. 5 Min.) – Feedback & Reflexion
  • Videoanalyse, individuelles Feedback, eigene Reflexion und Feedback im Plenum
Methodik: Fachliche Inputs auch mithilfe einer PPT-Präsentation, Kleingruppenarbeit, Kurzpräsentationen, praktische Übungen (Lebende Statistik, Ampelmethode, Think-Pair-Share, Impulsreferat, Lockerungsübungen, Stimmübungen, Directed Paraphrasing, Zuhörübung, Blitzlicht), Halten einer Rede/Präsentation, Videoanalyse, Feedback und eigene Reflexion und im Plenum Zielgruppe: Der Lehrgang richtet sich an alle, die viel mit Menschen in Kontakt kommen, und ihre kommunikativen Kompetenzen optimieren und festigen möchten, insbesondere Fach- und Führungskräfte, Vertriebsmitarbeiter/-innen, Mitarbeiter/-innen auf Messeständen, Gruppen-, Team- und Abteilungsleiter/-innen sowie an Kommunikationstechniken interessierte Personen. Dieses Thema können Sie als Vortrag, Seminar, Workshop, Coaching oder Inhouseveranstaltung buchen. Kontakt: Interesse? Dann wenden Sie sich an uns. Gern erstellen wir Ihnen ein persönliches Angebot. Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche und Anregungen mit! Wir informieren und beraten Sie gern. Schreiben Sie direkt an info [at] schiemenz-hoefer [dot] de oder rufen Sie uns einfach an unter +49 761 800545. Wann dürfen wir Sie unterstützen?